Frank Lüdecke

 „DAS FALSCHE MUSS NICHT IMMER RICHTIG SEIN“

Bild 1

Termin 24.09.2021 20.00 Uhr

Ort: Aula des Städtischen. Gymnasiums Erwitte

Karten giebt es ander Abendkasse

Der Eintrittspreis beträgt 19,50 € und für 10,00 € Studenten/Schüler (mit Nachweis)

Frank Lüdecke (Deutscher Kleinkunstpreis, Deutscher Kabarettpreis),
einer der führenden politischen Kabarettisten in Deutschland
(Scheibenwischer, Satiregipfel, Die Anstalt) ist nun seit 30 Jahren auf
Tournee. Klüger ist er immer noch nicht. Geht die Welt unter – oder
nur die Demokratie? Gibt es ein Leben nach der Flugscham? Und
wenn das Falsche nicht immer richtig ist – ist das Richtige dann
immer falsch?
Die Krise ist da. Aber sie ist auch eine Chance. Plötzlich ist eine
Hotelfachfrau aus Brochterbek Bundesbildungsministerin. Da wäre es
vielleicht besser, die Politiker einfach auszulosen. Aber was, wenn das
Los nicht auf mich fällt, sondern auf meinen Nachbarn?
Grundeinkommen wäre auch gut. Dann hätten wir noch mehr
Videoinstallationen und Modeblogger. Aber wollen wir das? Und mehr
Toleranz wäre gut. Wenn nur die Leute nicht so dusselig wären! Da hilft
vor allem mehr Bildung. Aber von wem werden wir die bekommen – von
Alexa oder von Anja Karliczek? Und jetzt fragen Sie bitte nicht, wer das
ist!
Respektlos und feinsinnig, witzig und böse seziert Frank Lüdecke
unsere wankenden Gewissheiten. Ein Parforceritt durch die Debatten
unserer verrückten Zeit. Eine Lösung hat er auch: Berlin! Warum,
erfahren Sie erst ganz am Schluss. (Mit Musik.)
Lüdecke war jahrelang Hauptautor und Mitspieler für Dieter
Hallervorden und ist aktuell seit August 2019 neuer Betreiber und
Künstlerischer Leiter der legendären Berliner „Stachelschweine“, dem
ältesten Kabarett Berlins. Er ist Kolumnist des KICKER und schreibt
seit 2013 eine wöchentliche Fußballglosse im Berliner Tagesspiegel
(„Auslaufen mit Lüdecke“).
„In seinem neuen Programm „Das Falsche muss nicht immer richtig sein!“ zeigte
sich der Berliner Polit-Kabarettist Frank Lüdecke im Kieler Metro Kino einmal mehr
als aberwitziger Analytiker und Querdenker, der auch mit spöttischen Songs auf der
Akustikgitarre zu begeistern weiß. (…) Das Lüdeckesche Spektrum ist breit, vom
Kalauer über zitatgestützte und genussvoll satirisch ausgewalzte Thesen bis zu
umgetexteten Coversongs über Politiker, die zukünftige Weltlage oder Berlin, alles
serviert mit spitzbübischem Lächeln und erstklassig kabarettistisch aufbereitet.“
Kieler Nachrichten, 11.2. 2020

Es gelten die bekannten Regeln der Coronaschutzverordnung. Beim Einlass ( ca. 1 Stunde vor der Veranstaltung) ist der Kulturring verpflichtet, die Einhaltung der 3G-Regeln zu kontrollieren und evtl. die Kontaktdaten (per App oder schriftlich) aufzunehmen.Im Veranstaltungsraum und auf allen Wegen ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

 

Trenner

MaH X Logo JPEG

                   

    Mörderisches Intermezzo“ mit bekannten Krimistars

„Mord am Hellweg“ lädt mit Sonderreihe zum Zwischenspiel im Herbst

 DORIS GERCKE
>Kurzgeschichte Erwitte erinnern<

Doris Gerke 

Termin:  MI 06.10.2021  19:30 Uhr 

Ort: Spenner Forum, Bahnhofstraße 20, 59597 Erwitte

VVK:  15,90 € / 13,90 € – AK: 20,00 € / 18,00 €

Karten/Info zur Zeit nur über www.mordamhellweg.de.

 Die Kultautorin Doris Gercke,  legendäre Grand Dame des deutschen Krimis, erschuf mit „Bella Block“ eine der bekanntesten Ermittlerfiguren Deutschlands. Die von Hannelore Hoger in der gleichnamigen ZDF-Fernsehreihe kongenial verkörperte Kommissarin lockte 24 Jahre lang Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Das literarische Genre des Kriminalromans nutzt Doris Gercke vortrefflich, um gesellschaftliche und politische Verhältnisse darzustellen. Für ihr Schaffen wurde die Autorin u. a. im Jahr 2000 mit dem Ehrenpreis des GLAUSER ausgezeichnet. An diesem Abend beweist Doris Gercke ihr literarisches Können mit ihrem neuen Krimi „Die Nacht ist vorgedrungen“. Darin glaubt eine Journalistin, dass der Tod ihres langjährigen Mitstreiters Mord war und stößt auf der Suche nach Antworten auf einige große Lügen. Außerdem liest die Hamburger Starautorin für den 10. "Mord am Hellweg"-Krimiband die Kurzgeschichte „Erwitte erinnern“, die u.a. in den Steinbrüchen der Zementfabrikstadt spielt. Deshalb ist auch der Veranstaltungsort entsprechend gewählt: Lassen Sie sich von den spannenden Geschichten Doris Gerckes am Rande eines aufgelassenen, nun renaturierten Steinbruchs, in der Atmosphäre des Spenner Forums faszinieren.

 

Es gelten die bekannten Regeln der Coronaschutzverordnung. Beim Einlass ( ca. 1 Stunde vor der Veranstaltung) ist der Kulturring verpflichtet, die Einhaltung der 3G-Regeln zu kontrollieren und evtl. die Kontaktdaten (per App oder schriftlich) aufzunehmen.Im Veranstaltungsraum und auf allen Wegen ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

 

Trenner

Trenner

 

Tina Teubner "Stille Nacht bis es kracht"

wp bild

Termin: 10.12.2021

Veranstaltungsort wird noch veröffentlicht

„Und jetzt kommt direkt die erste Grundregel für ein glückliches Fest: Falls was schiefgeht, nie die Schuld bei sich selber suchen. Immer nur bei anderen. Und dann feste
drauf!“
Weihnachten kommt. Ob wir wollen oder nicht.
Wir können es lieben, wir können es hassen – der Erwartungsdruck
bleibt. Grund genug, sich gründlich vorzubereiten. Tina Teubner, studierte
Melancholikerin mit starker Tendenz zu humorvollen Lösungen,
weiß: Wer den Weihnachts-GAU in all seinen Varianten schon
vorher durchgespielt hat, ist gewappnet für das Fest der Liebe.
Schenken, Essen, Trinken, Liedgut – und das alles im Angesicht des
Erlösers: Diesen Wahnsinn übersteht nur, wer darüber lachen kann.
Und wer selber kein Gedicht kennt, sollte wenigstens den Vortrag
der Anderen stören.
Zwei Stunden Tina Teubner sind so schön wie die erste Liebe. So böse
wie die geheimsten Wünsche. Und so wirksam wie zwei Jahre
Couch.
Das müssen Sie gesehen haben.
Teubner war, ist und bleibt die aufregendste, nachhaltigste und unterhaltsamste
Frau der deutschen Kleinkunstszene.“ HSA ||25.10.07


www.tinateubner.de
© aller Programmzitate Tina Teubner 2011

 

Trenner


Action-Kabarett

Pressefoto Onkel Fisch 2 Wahrheit vorläufig Fotograf Rainer Holz

Vorstellung 18.02.2022 20.00 Uhr

Veranstalltungsort wird zu einen späteren Zeitpunkt bekannt gegeben

 

 

Wahrheit- die nackte und die ungeschminkte
In der gesamten Geschichte der Menschheit ist nichts so umkämpft, wie die Wahrheit. Gerade wer in der Politik die Meinungshoheit oder das Narrativ beherrscht, hat die Wahrheit für sich gepachtet. Und viele, die die Wahrheit suchen, wollen sie in Wahrheit nicht wahr haben. Auf dem Pfad der satirischen Erleuchtung schauen Markus Riedinger und Adrian Engels von ONKeL fISCH sogar hinter die Wahrheit. Subjektiv, objektiv und Dativ. Hauptsache tief. Und Lustig. Das ist die Wahrheit und nichts als die Wahrheit - und gesungen und getanzt wird auch. Ein wahres Vergnügen.
______________________________________________________________________
Kurzvita:
Das Duo ONKeL fISCH gründete sich 1994.
Adrian Engels und Markus Riedinger haben seitdem nicht nur hunderte Bühnen in ganz Deutschland abgerissen, sondern auch Radiohörer mit tausenden Sketchen begeistert (WDR 2, WDR 5, SWR 3, Eins Live, HR 3, u.v.a.) und Fernsehsendungen (Nightwash, Stratmann's, SWR Late Night u.v.a.) bereichert, geschrieben und selbst produziert.
Das WDR-Fernsehen hat drei Programme von ONKeL fISCH aufgezeichnet, sie haben 10 CDs veröffentlicht und ein Buch geschrieben. Sie gewannen allerhand Preise. Und weil sie von Mutter Natur mit einer Extraportion Energie und verrücktem Einfallsreichtum beschenkt wurden, können sie auch einfach nicht damit aufhören.

Preise (Auswahl):
„Deutscher Kabarett-Preis“ 2017 (Sonderpreis)
„Gaul von Niedersachsen“ 2017
Melsunger Kabarettwettbewerb um die „Scharfe Barte“ 2017 (1. Platz)
Kabarettwettbewerb um die „Lüdenscheider Lüsterklemme“ 2017 (1. Platz)
„Stuttgarter Besen“ 2016 (Publikumspreis)
Pressezitate zu ONKeL fISCH:
„Zwei, denen man die ganze Nacht zuhören und -sehen könnte, die mit
anarchischem Humor das politische Kabarett nicht nur bereichern, sondern ihm eine
ehrliche Stimme verleihen.Selten war aktuelles Kabarett so authentisch und
ergreifend, ohne den moralischen Zeigefinger zu heben.“ - Mainzer Allgemeine
Zeitung
„Fantastisches Satirespektakel!“ – WAZ

Trenner

Trenner

 

Regensburg 1701

Veranstalltung 18.03.2022 20.00 Uhr

Veranstalltungsort wird zu einen späteren Zeitpunkt bekannt gegeben

 

Mirja Regensburg ist das Multifunktions-werkzeug unter den weiblichen Comedians. Sie macht Stand-up-Comedy, singt und improvisiert. Seit 2015 tourt sie quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und begeistert das Publikum in ausverkauften Theatern und Stadthallen. 

Die erfolgreiche Komikerin und Erfinderin der "Muffinjeans" (wenn der Teig oben so übers Bündchen quillt), ist u.a. bekannt aus der "ARD-Ladies Night", dem "Quatsch Comedy Club" und durch ihre Radio Comedy bei "HITRADIO FFH". 

Das neue Solo-Programm "Im nächsten Leben werd ich Mann!" ist eine kleine Hommage an das vermeintlich „starke“ Geschlecht und ein kleiner Leitfaden, wie Frau sich nicht allzu ernst nimmt. Die quirlige Entertainerin lacht über ihr eigenes Geschlecht und lobt das männliche. Mirja betrachtet mit empathischem, pointiertem und selbstreflektiertem Blick die Unterschiede zwischen Männern und Frauen ... und das eben aus Sicht einer funny Lady!

 

Trenner

­

Mitglied werden

Um das vielfältige kulturelle Angebot in
Erwitte zu ermöglichen, ist Ihre Mitgliedschaft
im Kulturring ein wesentlicher Beitrag.
Mehr erfahren
­

Veranstaltungsort

Hier finden Sie unsere Veranstaltungsorte.
 
­

Vorverkaufsstellen

Hier finden Sie die Vorverkaufsstellen
für die Veranstaltungen des
Kulturring Erwitte e.V.
 
Mehr erfahren
­

Über den Kulturring

'Kultur mit Niveau in Erwitte'
Hier erfahren Sie mehr über den Kulturring
und seine Geschichte heraus.
 
Mehr erfahren
­

Archiv

Was bisher geschah…
Stöbern Sie im umfassenden Archiv des Kulturring.

Mehr erfahren
­

Bilder Archiv

Im Bild-Archiv zeigt der Kulturring
Bilder und Plakete der Veranstaltungen.
 
Mehr erfahren
­